Newsletter April 2019

  • For English scroll down

Liebe Devotees und Freunde vonSri Sri Radha Madana Mohan,
bitte akzeptiert unsere besten Wünsche, alle Ehre sei Srila Prabhupada.

Erhebende Gemeinschaft

Seit einem Monat beherbergen wir einen ganz besonderen Gast in Goloka Dhama. Er heißt
Ratna Bhusana Bhusana Prabhu und er zieht sich zurück, um ein neues Buch zu schreiben. Er ist ein Schüler seiner Gnade Ravindra Svarupa Prabhu. Er lebt in Schweden und ist Planungsdirektor von ISKCON SoulLab, einem ganzheitlichen Zentrum für spirituelle Bildung und Transformation im Bhakti Yoga. Er ist ein seelsorgerischer Berater mit Erfahrung in Erziehungswissenschaften, Sanskrit und Tiefenpsychologie.

Rarticiapnts in the semonar of Ratna Bhusan Bhusan Prabhu

Prabhu teilt regelmäßig die Erkenntnisse seiner Studien in Vorlesungen und die gesamte Gemeinschaft freut sich über seine erhebende Gemeinschaft. Wir freuen uns, unseren Tempel als Zuflucht für seinen Schreibservice zur Verfügung zu stellen.

Eine weitere beeindruckende Erfahrung über Gemeinschaft zeigt sich auch bei den regelmäßigen Helfern, die unsere Gemeinschaft besuchen. Einige von ihnen entschieden sich nach ihrem Aufenthalt in Goloka Dhama dafür, ihr Leben in den Dienst des Herrn zu stellen und wurden Devotees. Wir bieten ihnen auch momentan gerade kostenlose Schulungen in der spirituellen Grundbildung an und hoffen, dass wir mehr und mehr Seelen dabei unterstützen, sich mit ihrem ewigen, liebenden Meister Sri Krsna zu verbinden. Nur dort kann die wahre Freude der Seele zum Ausdruck kommen.

Lord Krsna selbst betont diesen Punkt in einem sehr schönen Vers, den er zu den Frauen der rituellen Bramanas gesprochen hat, nachdem sie seinen Darshan hatten. Er sagte zu ihnen: „Zweifellos leisten erfahrene Persönlichkeiten, die ihr eigenes wahres Interesse sehen können,  uneigennützigen und ununterbrochenen hingebungsvollen Dienst direkt zu Mir, denn ich bin ihrer Seele am liebsten.“ In der Erläuterung dieses Verses haben die BBT-Übersetzer geschrieben: „Der Höchste Herr belehrte die Ehefrauen der Brahmanas, dass nicht nur sie, sondern alle Menschen, die ihr wahres Urinteresse erkennen, den spirituellen Prozess des liebevollen Dienstes zum Herrn annehmen. Lord Krishna ist atma-priya, das wahre Ziel der Liebe für alle. Obwohl jeder Mensch seine eigenen Vorlieben und Freiheit hat, ist letztlich jedes Lebewesen ein spiritueller Funke der Höchsten Persönlichkeit Gottes. Daher ist von Natur aus die liebevolle Anziehungskraft aller Menschen für Lord Sri Krishna bestimmt. “

Durch die Gnade der Gemeinschaft der Devotees können wir tief in die Geheimnisse des liebevollen hingebungsvollen Dienstes eintauchen.

Rückblick Gaura Purnima Festival

Für das ruhmreiche Erscheinen von Lord Caitanya ging eine kleine Gruppe von Devotees nach Kaiserslautern, um Harinama Sankirtan auszuführen und glücklich den heiligen Namen des Herrn mit wohlklingendem Gesang zu verbreiten. Da es Lord Caitanyas großer Wunsch war, die Liebe Gottes an alle frei zu verteilen, war es eine große Freude, diesen Dienst an seinem Erscheinungstag darzubringen. Später versammelte sich unsere gesamte Gemeinde zu einem fantastischen Fest im Tempel. Kurz vor dem Abhiseka, als Lord Gauranga bereit war, die liebevollen Opferungen seiner geliebten Devotees zu empfangen, hatten wir eine Überraschung für Ihn. Durch die Gnade des Teams „Devotion in Motion“ hatten rund 26 Devotees Verse aus Prabhodananda Sarasvati auswendig gelernt und trugen diese Gebete vor, um Lord Caitanya zu verherrlichen. Es war schön, sehr nährend und machte unsere Beziehung zum Herrn sehr greifbar und real. Während des gesamten Festivals arbeiteten die Devotees liebevoll zusammen und fühlten sich sehr miteinander verbunden. Zum Schluß nahmen alle gemeinsam das köstliche Prasadam, welches von Bhaktin Tanya mit viel Hingabe und Sachkenntnis gekocht wurde, zu sich.

Krishnabewußtsein ist wissenschaftlich

In den  Srimad Bhagavatam-Vorlesungen, die wir täglich im Tempel lesen, gingen wir zwei lange Kapitel durch, die von dem großartigen Gleichnis von König Puranjana erzählen. Diese Geschichte erklärt ausführlich die Situation der Seele in dieser materiellen Welt und wie er verstrickt wird, bevor er wieder geboren wird.
Nach dieser langen Geschichte fragt König Prachinabarishad Narada Muni: „Ich habe deine Gleichnisse nicht so klar verstanden, könntest du das bitte ausführlich erklären?“ Wieder erzählt der große Weise die gesamte Geschichte mit weiteren Details und hält den Leser damit vor Augen, dass er eine spirituelle Seele ist, die nach ewiger Freiheit in liebevoller Beziehung zu ihrem Herrn sucht.

Diese Erklärungen sind sehr wissenschaftlich und erklären, wie die Seele ihre Sinne der Handlung (Beine, Hände, Stimme, Anus und Genitalien) und ihr Sinne für den Erwerb von Wissen (Ohren, Zunge, Augen, Haut und Nase) im Dienst des Herrn einsetzen kann. Wie wissenschaftlich und praktikabel! Wir haben erfahren, dass der Geist eine besondere Funktion hat, indem er die Sinne und die Seele auf kraftvolle, hingebungsvolle Weise verbindet. Indem man die Funktionen des Geistes (Denken, Fühlen und Wollen) im Dienst zu Lord Krishna einsetzt, wird die spirituelle Belebung unweigerlich geschehen.

Ein großes Dankeschön an H.H.A.C. Bhaktivedenta Swami Srila Prabhupada für seine tollen Übersetzungen spiritueller Literatur und dafür, dass wir die Gelegenheit bekommen haben, die göttliche Botschaft des Herrn und seiner Devotees klar zu verstehen.

Kommende Veranstaltungen

  1. April: Seminar über die Betreuung der Betreuer mit Hari Dhama Prabhu und Gavesi dd
  2. bis 26. April: Kindercamp
  3. bis 5. Mai: Guru-Schüler-Kurs
  4. Mai bis 3. Juni: Kirtan Mela

Wir möchten Euch auch unsere tiefe Dankbarkeit ausdrücken, uns auch ganz herzlich bei Euch allen dafür bedanken, dass Ihr uns immer so wohlgesinnten seid und uns so wertvolle Unterstützung leistet.

Im Namen der Diener von Sri Sri Radha Madana Mohan,
Euer Diener Gaurahari dasa
**********************************

Dear devotees and friends of Sri Sri Radha Madana Mohan
Please accept our best wishes, all glories to Srila Prabhupada.

Uplifting Association

For one month now, we have been hosting a very special guest in Goloka Dhama. His name is Ratna Bhusana Bhusana Prabhu and he is having a retreat to write a new book. He is a disciple of His Grace Ravindra Svarupa Prabhu. Based in Sweden, he serves as the Program Director of ISKCON SoulLab, a holistic center for spiritual education and transformation to Bhakti Yoga. He is a Pastoral Counselor with a background in Educational Science, Sanskrit and Depth Psychology.

Prabhu regularly shares the insides of his studies in lectures, for which the entire community is happy in having his uplifting association. We are pleased to provide the shelter of our temple for his writing service.

Another powerful experience regarding good association is also seen when regular helpers visit our community. Some of them, after spending some time in Goloka Dhama, have decided to dedicate their lives to serving the Lord and have become devotees. We are now giving them free training in basic spiritual education and hope that we will help more and more souls to reconnect with their eternal loving master, Sri Krsna; where only the real pleasure of the soul can be expressed.

Lord Krsna himself states this point in a very beautiful verse spoken to the wives of the ritualistic brahmanas, after they had his darshan. He told them “Certainly expert personalities, who can see their own true interest, render unmotivated and uninterrupted devotional service directly unto Me, for I am most dear to the soul”. In the purport of that verse, the BBT translators have written: “The Supreme Lord informed the brahmanas‘ wives that not only they but everyone who recognises their true self-interest take to the spiritual process of loving service to the Lord. Lord Kåñëa is ätma-priya, the real object of love for everyone. Although each individual has his own taste and freedom, ultimately every living being is a spiritual spark of the Supreme Personality of Godhead; thus, everyone’s primary loving attraction is constitutionally meant for Lord Çré Kåñëa”.

It is only by the grace of the devotee’s association that we can dive deep into the mysteries of loving devotional service.

Reviewing Gaura Purnima festival

For the glorious appearance of Lord Caitanya, a small group of devotees went to Kaiserslautern to perform Harinama Sankirtan and happily distributed the Holy Names of the Lord with melodious chanting. Because it was Lord Caitanya’s great desire that the love of god would be freely distributed to everyone, to do this service on His Appearance Day was a great delight. Later on, our whole community assembled in the temple for a fantastic celebration. Just before abhisheka, as Lord Gauranga was ready to receive His dear devotees’ loving offerings, we had a surprise for Him. By the grace of the “Devotion in Motion” team, around 26 devotees had learnt by heart the verse from Prabhodananda Sarasvati and came forward to Glorify Lord Caitanya with these prayers. It was beautiful, very nourishing and it makde our relationship with the Lord very tangible and real. Throughout the entire festival, the devotees were lovingly collaborating and felt very much united with each other. Finally, everyone shared the deliciously prepared prasadam that had been cooked with much devotion and expertise by Bhaktin Tanya.

Krsna Consciousness is Scientific

In the Srimad Bhagavatam lectures that we read daily in the temple, we went through 2 long chapters recalling the great allegory of King Puranjana. This story elaborately explains the situation of the soul in this material world and how he/she becomes entangled before taking birth again. After this long story, King Prachinabarishad asked Narada Muni: “I have not understood your allegories so clearly , could you please elaborate?” Again, the great sage recounted the entire story with further details and thus kept the reader very closely connected to the fact that he is a spiritual soul looking for eternal freedom in loving relationship with our Lord.

These explanations are very scientific and explain how the soul can use its active senses (i.e. legs, hands, voice, anus and genitals) and his knowledge acquiring senses (i.e. ears, tongue, eyes, skin and nose) in the service of the Lord. How scientific and practical! We discovered that the mind has a very special function in connecting the senses to the soul in a very powerful devotional way. By using the functions of the mind (thinking, feeling and willing) towards serving our Lord Krsna, spiritual enlivenment is bound to happened.

A gigantic thank you to H.D.G. A.C. Bhaktivedenta Swami Srila Prabhupada for his amazing translations of spiritual literature and for giving us the opportunity to understanding clearly the divine message of the Lord and his devotees.

Upcoming Events:

13th April: Seminar on “Care for the Carer” with Hari Dhama Prabhu and Gavesi dd
23th to 26th April: Children’s camp
2nd to 5th May: Guru disciple course
30th May to 3th June: Kirtan Mela

We also like to extend our profound gratitude to all of you for being our well-wishers and for your precious support.

On behalf of the servants of Sri Sri Radha Madana Mohan,

Your servant,

Gaurahari dasa