Newsletter August 2018

  • For English scroll down –

Liebe Devotees und Freunde von Sri Sri Radha Madana Mohan,

Bitte nehmt unsere besten Wünsche entgegen, alle Ehre sei Srila Prabhupada.

Die Sommerzeit ist immer eine grossartige Gelegenheit, von reisenden Predigern zu hören. Es ist die Eigenschaft von Devotees, um die Gemeinschaft von anderen Devotees zu beten, die inspirierter, fortgeschrittener und reifer sind. Diese Gemeinschaft ist einer der grössten Magnete, die uns zu Radha und Krishna anziehen und unserer spirituellen Praxis Leben einhauchen werden.

Letzten Monat hatten wir die Gelegenheit von Adi Purusha, Mukunda datta und Urmila dd zu hören. Und nun haben wir gerade einen wundervollen Japa Workshop mit H.G.Mahatma Prabhu beendet.

Durchbruch durch die andere Wand 

Wenn in der Gemeinschaft mit fortgeschrittenen Devotees der Fokus auf ein bestimmtes Thema gelenkt wird und viel Zeit darin investiert wird, haben wir eine grosse Chance einen deutlicheren Blick in die spirituelle Dimension zu bekommen.  Und wenn diese Aufmerksamkeit auf den Heiligen Namen, in welchem Krishna in diesem Zeitalter erschienen ist,  gelenkt wird, ist dies sehr inspirierend.

Eines Tages während des Seminars konnte ich beim Aufwachen nicht abwarten in den Tempelraum zum Japachanten zu gehen. Die Erfahrungen der vorangegangenen Tage waren so lebendig und inspirierend, dass ich darauf brannte dem Heiligen Namen in Qualitytime zu begegnen.

Dieses Streben, den Herrn in unserer spirituellen Praxis zu treffen und Ihm zu dienen ist die grundlegende Einstellung  für den Erfolg. Srila Prabhupada  gab das Beispiel des Kindes, das nach seiner Mutter ruft. Während des Workshops wurde sehr klar, dass wir oft versuchen den Heiligen Namen zu hören, den Geist zurückzubringen und viele übungen anzuwenden, aber wir vergessen die richtige Einstellung zu haben; die Einstellung, um Hilfe zu rufen und unseren Wunsch auszudrücken, die Gegenwart des Heiligen Paares in Ihrem Heiligen Namen zu erfahren. Zu Lernen die mechanischen Hilfsmittel mit der richtigen Einstellung der Anrufung zu kombinieren war eine fantastische und erfrischende Erfahrung, in der man spürte, in eine andere Dimension vorgedrungen zu sein.

 Wie enthüllend und inspirierend kann der Heilige Name sein, wenn man Ihn richtig chantet?

Spiritueller Dienst im Team 

Trotz all den Seminaren und Vorlesungen in diesem Monat haben die Devotees von Goloka Dhama noch mehrere Treffen abgehalten und ihren Teamgeist gestärkt. Viel von diesem Geist wurde uns im Leadership & Management Seminar von Anuttama Prabhu gegeben. Wenn die Devotees zusammenkommen, um zu überlegen und zu planen, wie sie die Anweisungen ihres spirituellen Meisters umsetzen können, ist ihr spiritüller Meister anwesend!

Dies hat viel Enthusiasmus mit sich gebracht, mehr Zeit zusammen zu verbringen um herauszufinden wie wir uns verbessern können. Momentan ist das dynamischste Team das Organisationsteam für das Janmastami Festival. Visnu Priya, Katharina, Vyapi und Gaurahari  treffen sich regelmässig, um das wichtigste Fest des Jahres zu planen.

Es ist so offentsichtlich, dass wir in Kaliyuga unsere Stärke aus der Gemeinschaft mit Devotees ziehen. Sankirtan yajna. Man kann versuchen, Krishna alleine zu dienen und das ist schon grossartig, aber wenn Devotees zusammen kommen, lernen zusammen zu arbeiten, die anderen Standpunkte wertzuschätzen und sich gegenseitig zu unterstützen, dann ist Krishna so zufrieden mit ihrem Verhalten, dass es Ihm besondere Freude bereitet, in ihrer Mitte zu erscheinen.

Dies wird auch im Srimad Bhagavatam erwähnt, als Lord Krsna den Pracetas erschienen ist und ihnen sagte: “Meine lieben Königssöhne, Ich bin über die freundschaftliche Beziehung, die ihr untereinander habt, sehr erfreut. Ihr alle seid mit einer Tätigkeit beschäftigt, dem hingebungsvollen Dienen. Ich bin mit eurer gegenseitigen Freundschaft so zufrieden, dass Ich euch alles Glück wünsche. Ihr dürft Mich deshalb jetzt um eine Segnung bitten”SB 4.30.8

Ein neues Leben beginnen

Diesen Monat haben wir auch einen wunderschönen Anlass gefeiert, die Hochzeitszeremonie von Damodara Priya und Gopal Sundara Prabhu. Da Damodara Priya Sri Sri Radha Madana

Marriage Damodara-priya and Gopal

Mohan so viele Jahre gedient hat, war Damodara Priya & Gopal sundara’s Hochzeit ein grosses Highlight für die ganze Gemeinschaft. Wie in einer Familie verbrachten viele Devotees sehr viel Zeit zusammen, um die Zeremonie, die Dekoration und das unglaubliche Festessen zu organisieren. Es war ein weiterer Anlass die Freude des gemeinsamen Dienens zu erleben.

Das yajna wurde von Mukunda data durchgeführt und die Atmosphäre war bezaubernd und entspannt. Jivanath hat die Atmosphäre mit seinem melodischem Bhajan sogar noch bezaubernder gemacht. Es waren auch einige Ehrengäste anwesend, besonders Vaidyanath Prabhu mit seiner Frau und Devaki Mataji.

Vor dem Festessen sangen einige talentierte Devotees einen herzerwärmenden Song für das frisch vermählte Paar. Nach dem köstlichen Mahl war ein Umzug mit Sri Sri Radha Madana Mohan geplant. Sehr häuftig, wenn die Deities bereit sind hinauszugehen, kommen die Wolken und der Regen um ihren Darshan zu haben. Gerade als die Gottheiten den Tempel verliessen, begann der Regen. Entschlossen nahmen Damodara Priya und Gopal sundara einen Regenschirm für die Deities und wir begannen den Parigrama und alle Devotees sangen und tanzten glücklich im Regen. Glücklicherweise hörte der Regen bald auf. Wir alle sassen für einige Stunden mit Bhajan und Reden der Wertschätzung für das neue wundervolle Paar unter den Bäumen.

 Die nächsten Veranstaltungen

  • – 18. August: Seminar – Manage your beliefs, von Aditi dd inspiriert von Mahatma Prabhu
  • – 25. August: Julan yatra – Jeden Abend gehen die Deities schaukeln
  • August: Balaramas Erscheinungstag – mit Sri Vrindavana Prabhu
  • – 30. August: Seminar – Dharma Series & blended lectures on Sri Hari Nama Cintamani/Madhurya Kadambini/Jaiva Dharma, von Sri Vrindavana Prabhu
  • – 4. September: Janmastami Festival und viel Kirtan mit H.H. Sacinandana Swami, Madhavananda Prabhu, Amala Harinama, Ramanaji und vielen wundervollen Devotees
  • September: Maha Bharata Musiktheater (mit professionellen Devotees)
  • September: Srila Prabhupadas Erscheinungstag

Im Namen von Sri Sri Radha Madana Mohan und allen Gottgeweihten der Gemeinde,

Gaurahari dasa

*******************************

Dear devotees and friends of Sri Sri Radha Madana Mohan,

Please accept our best wishes, all glories to Srila Prabhupada!

The summer season is always a great opportunity to hear from travelling preachers. It is the mood of the devotees to always pray for association of other devotees who are more inspired, more advanced and mature. This association is one of the main magnets that will attract us to Radha and Krsna and give life to our spiritual practice. Last month, we had the chance to hear from Adi Purusha Prabhu, Mukunda data Prabhu and Mataji Urmila dd. Now we have just ended a wonderful Japa workshop with H.G.Mahatma Prabhu.

Breaking through the other wall 

When the association with advanced devotees becomes focused on a particular topic and that much time and attention is invested, we have a greater chance of getting a clearer glimpse into the spiritual dimension. When this attention is given to the Holy Name that is the sound form in which Krsna appears to us in this Age, it becomes very inspiring.

After one day of seminar, as soon as I woke up, I could not wait to go to the temple room and chant Japa. The experience of the previous day was so fresh and inspiring that my eagerness to meet with the Holy Names through quality time was very high. This desire to meet and serve the Lord during our spiritual practice is the essential mood for success. Srila Prabhupada would give the example of the child calling for its mother. During the workshop it became very clear that we are often trying to hear the Holy Name, bring the mind back and apply many practices but miss having the proper mood; the mood of calling for help and expressing our desire to experience the presence of the divine couple in their Holy Names. Learning to combine the mechanical tolls combined with the proper mood of calling out was a fantastic and refreshing experience in which one felt like having passed into another dimension.
How revealing and inspiring can the Holy Names be, when properly chanted!

Serving in a team 

Despite all the seminars and lectures of this month, the devotees of Goloka Dhama have increased their meetings and team spirit. A lot of this spirit was given to us during the leadership & management seminars with Anuttama Prabhu. When devotees come together to think and plan how to fulfil the orders of the spiritual master, the spiritual master is present with them!

It has brought a lot of enthusiasm to spend more time together in order to see how to improve. The most dynamic team at the moment is the team for the organisation of the Janmastami Festival. Visnu Priya, Katharina, Vyapi and Gaurahari are meeting regularly to plan the most important festival of the year.

It is so obvious that in Kali Yuga, we are strengthened in the association of devotees. Sankirtan Yajna. One can try to serve Krsna alone and that is already fantastic but when devotees come together, learn to collaborate, appreciate other points of view and give support, Krsna becomes so pleased by their behaviour that He somehow appears in their midst. That is mentioned in Srimad Bhagavatam, when Lord Krsna appeared to the Pracetas and told them: “My dear sons of the King, I am very much pleased by the friendly relationship among all of you. All of you are engaged in one occupation—devotional service. I am so pleased with your mutual friendship that I wish you all good fortune. Now you may ask a benediction of Me”.SB 4.30.8.

Stepping into a new life

This month we also celebrated a wonderful occasion, the marriage ceremony of Damodara Priya Mataji and Gopal Sundara Prabhu. Having served Sri Sri Radha Madana Mohan for so many years, Damodara Priya & Gopal Sundara’s marriage was a great highlight for the whole community. Like in a family, many devotees spent a lot of time organising the ceremony, decoration and amazing feast together. It was another occasion to experience the happiness of serving together in harmony.

The yajna was performed by Mukunda Datta and the atmoshpere was very sweet and relaxed. Jivanath sweetened the atmosphere even more with his melodious bhajan. Few guests of honour were also present, especially Vaidyanath Prabhu and his wife and Devaki Mataji.

Before the feast, some talented singing devotees sang a heartfelt song to the newly married couple. After the delicious prasad, a parade with Sri Sri Radha Madana Mohan was scheduled. Very often, when the Deities are ready to go out, the clouds and rain appear to take their darshan. Right before their Lordships exited the temple, the rain started. Determined, Damodara Priya and Gopal took an umbrella for the deities and we started the parikrama with all the devotees happily singing and dancing under the rain. Fortunately the rain soon stopped. We all stayed under a tree for a few hours of bhajan and appreciation for the new wonderful couple. 

 Upcoming events

  • 15th to 18th August seminar: manage your beliefs given by Aditi dd and inspired by Mahatma Prabhu
  • 21th to 25th Julan Yatra – the deities will swing every evening
  • 26th Balarama Appreance Day – with Sri Vrindavana Prabhu
  • 27th 30th Seminar with Sri Vrindavana Prabhu on Dharma Series & Blended lectures on Sri Hari Nama Cintamani/Madhurya Kadambini/Jaiva Dharma
  • 1st to 4th September Janmastami festival and lots of Kirtan with H.H. Sacinandana Swami, Madhavananda Prabhu, Amala Harinama Prabhu, Ramanaji Prabhu and many wonderful devotees
  • 2nd September – Maha Bharata Musical Theatre (by professional actor devotees)
  • 4th September – Srila Prabhupada Appearance Day.

In the name of Sri Sri Radha Madana Mohan all Goloka Dhamis,

Gaurahari dasa