Braj

Newsletter Dezember 2017

  • For Englisch scroll down

Liebe Devotees und Freunde von Radha Madana Mohan!

Bitte nehmt unsere besten Wünsche entgegen. Alle Ehre sei Srila Prabhupada.

Wir freuen uns, einmal mehr mit Euch einige Inspirationen im Krishna Bewusstsein zu teilen.

Hast Du die Lektion gelernt?

Meine Frau und ich kamen vor kurzem zurück von einer Pilgerreise in den heiligen Dhama

Madana Mohan Mandir in Vrindavan Dhama

Madana Mohan Mandir in Vrindavan Dhama

Vrindavans, dem Ort der göttlichen Spiele zwischen Radha und Krishna in der materiellen Welt. – Was für ein Segen und was für ein Luxus, Zeit zu haben zu pilgern; eine Zeit für konzentrierte Fokus auf unsere spirituelle Reise und unsere Beziehung zum Herrn.

Srila Prabhupada würde sagen: “Erst kommt die Arbeit, dann kommt samadhi!”, doch, wenn wir uns auf eine Pilgerreise begeben, ist es gerade umgekehrt: “Erst samadhi und später dann die Arbeit”!

Indem man sich im heiligen Land Vrindavans aufhält, kann man sehr viele Erwiderungen vom Herrn erfahren (dies gilt auch für Goloka Dhama). Krishna wird uns testen und unser Herzen anschauen: “Bist Du bereit und willig, das Wissen, welches Du bekommen hast, anzuwenden?”

Nach vielen Stunden Einkauf am Loi Bazar (dem bekanntesten Einkaufsplatz in Vrindavan), fürRGN unseren Tempel Shop, nahmen wir Zuflucht im Radha-Gokulananda Tempel, um dem Lärm und der leidenschaftlichen Energie des Bazars zu entrinnen. Während 1,5 Stunden beteten und chanteten wir dort zu unseren vorangegangenen Acaryas. Bevor wir gingen, sangen wir noch ein Lied von Narottama dasa Thakura und setzten uns dazu vor seinen Samadhi mandir. Wir wählten ein selten gesungenes Lied von ihm und lasen erst die Übersetzung. Das Lied handelte davon, die Vaishnavas zu respektieren, sie wertzuschätzen und ihnen zu dienen. Anschließend sangen wir das Lied in einer sehr schönen Melodie. Als wir gerade zur letzten Strophe gelangten, wurden wir von einem Devotee unterbrochen.

  • “Hare Krsna !!! Wie geht es Euch???”
  • “Nun ja, ich bin etwas enttaeuscht, dass Du “unser” Lied ohne einen trieftigen Grund unterbrochen hast.”

Der Devotee entschuldigte sich und verschwand wieder. Nach einigen Minuten daemmerte es mir. Ich meditiere ueber den Ruhm der Vaishnavas indem ich ein entsprechendes Lied singe, doch, wenn ein Vaishnava erscheint, schicke ich ihn weg. “Oh, Mein Herr! Ich habe schon wieder den eigentlichen Punkt verfehlt!”

Wann, oh wann, werde ich in der Lage sein, meine Lektionen gelernt zu haben und Deine Botschaft und Weisheit in meinem Leben anzuwenden? Nun habe ich gute Gruende, herzhaft nach Deiner Hilfe zu rufen!

Neue Schritte in Angriff nehmen  

Schon bald wird es eine großartige Gelegenheit geben, einen großen Schritt vorwärts zu machen in unserem hingebungsvollen Leben. Darüber besteht kein Zweifel! Das Sanga Mela Fest nähert sich uns, es wird am 28. Dezember beginnen. Wir werden den Übergang ins neue Kalenderjahr in der Gemeinschaft vieler wunderbarer Devotees verbringen. Unser Kapitän, H.H. Sacinandana Swami, wird das Boot unseres Herzens steuern und es schnell zu den Lotosfüssen von Radha und Krishna hinschwimmen lassen. Dazu werden wir wieder die günstigen Winde des Kirtans haben, mit ausgezeichneten Sängern, wie Ojasvi Prabhu und anderen. Falls Ihr noch nicht angemeldet seid, tut es bald, unter:

http://www.goloka-dhama.de/radha-krishna-bhakti-yoga/sangamela-2017/

und kommt in die Gemeinschaft von gleichgesinnten Devotees, so dass wir zusammen im Ozean des Nektars schwimmen koennen!

Werde, was Du bist!

HG Gauralila Prabhu

HG Gauralila Prabhu

Am Nachmittag des 28.12.2017 (14-17 Uhr), kurz vor Beginn der Sanga-Mela, findet im Café Artechino, Birkenfeld, ein Workshop statt: „Werde, was du bist – auf dem Weg zu einem sinnerfüllten Leben“. Seminargeber ist Gaura-lila (Guido von Arx) aus Zürich, der zu diesem Thema bereits über 15 Jahre Workshops und Einzelcoachings gibt. Er ist der Autor mehrerer Sachbücher und zusätzlich in  Musik- und Theaterproduktionen tätig.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro, ermäßigt 20 Euro. Weitere Infos und Anmeldung unter info@spirit-netzwerk.de  

Wir freuen uns, Eure Gemeinschaft haben zu duerfen und hoffen, dass dieser Newsletter inspirierende Punkte fuer Euch enthaelt.

Eure Diener von Goloka Dhama

Gaurahari dasa

***************************************

Dear devotees and friends of Radha Madana Mohan

Please accept our best wishes, all glories to Srila Prabhupada
Once again, we are happy to share with you some more inspirations in Krsna consciousness.

Did you learn the lesson?

Sri Sri Radha Gokulananda inVrindavan dhama

Sri Sri Radha Gokulananda in Vrindavan dhama

My wife and I have just returned from a pilgrimage in Sri Vrindavana Dhama, the pastime location of Radha and Krsna in this material world. What a blessing and luxury to have time for a pilgrimage; a time to singularly focus on our spiritual journey and our relationship with the Lord.

Srila Prabhupada used to say: “Work now and Samadi later”, but when we go on pilgrimage it switches : “Samadhi now and work later”!!!

By living in the Holy land of Vrindavana, one can experience a lot of reciprocations from the Lord (in Goloka Dhama as well)! Krsna will test us and look into our hearts. “Are you ready and willing to apply the knowledge you have received”

After spending many hours in Loy’s Bazaar (the most famous shopping centre in Vrindavana) purchasing goods for our temple shop, we took shelter, from the noise and passionate energy, in the Radha Gokulananda temple. We stayed for one and a half hours praying to our previous acharya while chanting the Holy Names. Before leaving, we decided to sing a song by Narotama dasa Thakur. We just sat before his samadhi mandir. We chose an infrequent song and read its translation. It was all about appreciating, serving and respecting Vaisnavas. Then we sang the Bengali verse with a nice and appealing melody. Arriving at the last verse, a devotee arrived and interrupted us.

  • “Hare Krsna !!! How are you???”
  • “Well I feel rather disappointed that you have interrupted “our” song without any apparent reason”.

The devotee excused himself and went away. After few minutes, everything became clear. I was meditating on the glories of Vaisnavas and singing a song but when a Vaisnava did come, I sent him away. Oh My Lord, I have once again missed the point.

When oh when will I be able to learn my lessons and apply Your message and wisdom to my life. Now I have good reasons to call upon Your divine help with heartfelt prayers. 

Making a new step

Soon a great opportunity is coming to take a big new step forward in our devotional life. Of this, Ojasvi-SNSthere are no doubts!!! Indeed, the Sanga Mela festival is approaching and will start on 28th December. We will start the new year in association with wonderful devotees. Our skipper, H.H. Sacinandana Swami, will steer the boat of our hearts and make is sail faster towards the Lotus feet of Radha and Krsna. Moreover, we will again have the favourable winds of Kirtan with mind-blowing singers, like Ojasvi Prabhu and others. If you have not yet registered, please do so as soon as possible at: http://www.goloka-dhama.de/radha-krishna-bhakti-yoga/sangamela-2017/ and join the association of like-minded devotees, swimming in the ocean of nectar.

Become what you are

On December 28, 2017, between 2-5 p.m. (just before the beginning of our annual Sanga-Mela), we will have a workshop at Café Artechino in Birkenfeld: „Become what you are – the path towards a meaningful life“. The seminar (given in German) will be conducted by Gaura-lila Dasa (Guido von Arx) from Switzerland. He has been doing workshops and coaching on this theme for more than 15 years. Gaura-lila is freelance, and besides giving seminars, he is the author of several books. In addition, he is engaged in musical and theatrical productions.

Fee: €30  (students and retired people: €20). For additional info and registration contact: info@spirit-netzwerk.de

 Looking forward to have your association and hoping this newsletter has been inspiring

Your servants from Goloka Dhama

Gaurahari dasa