DSC_4861

Newsletter März 2017

  • For English, please scroll down

Liebe Devotees und Freunde von Radha Madana Mohan!
Bitte akzeptiert unsere Grüsse und besten Wünsche. Alle Ehre sei unserem Gründeracarya, Srila Prabhupada.

16640696_10154559172922561_6071683507012925448_n
Selbstloser Dienst zu den Vaisnavas

Lord Nityananda’s Erscheinen und die Vyasa Puja Zeremonie von H.H. Sacinandana Swami wurde letzten Monat in großem Stil gefeiert. Aus allen 10 Himmelsrichtungen kommend, strömten Vaishnavas nach Goloka Dhama, um ihre Herzen mit hingebungsvollen Erfahrungen zu füllen. Für die lieben Diener von Sri-Sri-Radha-Madana-Mohana bringt ein solches Festival einen anderen Geschmack mit sich, selbstlosen Dienst. Das kleine Team von Goloka Dhama hat sich mit großem Mut vollkommen hingegeben, um den Gästen des Herrn zu dienen. Scheinbar die nektargleichen Vorlesungen und Kirtans verpassend, wurden sie dennoch reich gesegnet von Avadhuta Nityananda, der außer sich war, vor Freude. Ein spezieller Dank hier an Bhagavat dharma und Syam nam, die unermüdlich dienten, ein Dank auch an Bhaktin Aida, die die schwere Bürde auf sich nahm, die ganzen Dienste zu überblicken und ebenfalls ein Dank an Bala Govinda, der die ganzen Abholdienste koordinierte und eine Unzahl von Vaishnavas chauffierte.

Mitte Februar konnten wir einmal mehr eine kleine Yoga-Gruppe beherbergen. Sie verbrachten DSC_5392eine Nacht in unserem Gästehaus, praktizierten Yoga im Tempelraum, gingen auf einen Spaziergang durch den schönen Wald von Goloka Dhama und genossen eine Pizza-Party. Diese Gruppe schätzt die Atmosphäre von Goloka Dhama sehr, sie kamen deshalb nun schon zum 5. Mal! Auch finanziell war ihr Besuch für Goloka Dhama sehr hilfreich. Wir freuen uns, in Zukunft mehr solcher wunderbaren Gruppen in unserem Retreat-Zentrum beherbergen zu dürfen.

Kommende Ereignisse

Der kommende Monat wird mit dem Erscheinen Lord Caitanya Mahaprabhus gesegnet sein. Dieser äußerst barmherzige Herr ist bereit, Liebe zu Gott einem jeden zu geben, selbst ohne geeignete Qualifikationen dafür! Aber!!!! Bitte, beachtet den letzten Abschnitt dieses Briefes, da findet Ihr eine Erläuterung von Srila Prabhupada!

Ratna Bhusan

HG Ratna Bhushan Bhushan Prabhu

Vom 20. März an werden wir die wertvolle Gemeinschaft von H.G. Ratna Bhusana Bhusana Prabhu haben für eine Woche. Er ist Schüler von H.G. Ravindra Svarup Prabhu und lebt in der Nähe von Stockholm, Schweden. Er ist ein geistlicher Berater und ein Lehrer des „Riso-Hudson“-Enneagrams, mit einem Hintergrund von ausbildender Wissenschaft und Sanskrit. Vom 24. Bis 25. März wird er ein Seminar geben. Dieses Seminar wird den Teilnehmern helfen, zu erkennen, wie wir die Ebene von anartha-nivritti (unerwünschte Eigenschaften im Herzen los lassen) überwinden koennen, indem wir Einsichten und Techniken entwickeln, die uns helfen werden, weniger durch unbewusste Dinge spiritueller Transformation gegenüber, abgelenkt zu werden. Als ein Lernziel werden die Teilnehmer ermächtigt, sich auf ihrer spirituellen Reise wieder neu auszurichten, um den spirituellen Pfad mit Klarheit, Hoffnung und Überzeugung zu gehen.

Für mehr Infos und Anmeldung zum Seminar folgt bitte dem folgenden link: http://www.goloka-dhama.de/radha-krishna-bhakti-yoga/seminar-accelerating-anartha-nivrtti/

Wir moechten auch noch den Besuch von H.G. Gaura Lila Prabhu erwähnen, der uns grosszügigerweise jedes Jahr besucht und uns jedes Mal einen herzhaften Inspirations-Impuls gibt. Er wird uns am Wochenende vom 7. April besuchen und ein Seminar zur Bhagavad-Gita geben.

Weitere wichtige Ereignisse:

– 5. April Rama Navami
– 13-16. April Deity-Verehrungs Seminar & Palliative Pflege Seminar mit Haridhama Prabhu
– 8.- 11. Juni – Kirtan Mela

 Der Schlüssel zur Gottesliebe

Sri Caitanya Caritamrita Adi-lila, 17. Kapitel, Vers 10, Erläuterung von Bhaktivedanta Swami Prabhupada:

Eines Tages sass Sri Caitanya Mahaprabhu  auf dem Thron Vishnus im Hause Srivasa Prabhus, und in einer Ihm eigenen Stimmung sagte Er: “Meine Mutter hat sich ein Vergehen gegen die Lotosfüsse Advaita Acaryas zuschulden kommen lassen. Wenn sie dieses Vergehen gegen die Lotosfüsse eines Vaishnava nicht auslöscht, wird es ihr nicht möglich sein, Liebe zu Krishna zu erreichen.“ Als die Gottgeweihten dies hörten, gingen sie alle zu Advaita Acarya, um Ihn zu holen. Auf dem Weg zum Herrn pries Advaita Acarya die Charaktereigenschaften Mutter Saci-devis, und als sie zu Sri Caitanya kamen, fiel Er in Ekstase zu Boden. Auf Anweisung Sri Caitanyas nahm Saci-devi die Gelegenheit wahr und berührte Advaita Acaryas Lotosfüsse. Sri Caitanya Mahaprabhu war mit Seiner Mutter sehr zufrieden und sagte: „Jetzt ist das Vergehen Meiner Mutter gegen die Lotosfüsse Advaita Acaryas aufgehoben, und sie mag ohne Schwierigkeit Liebe zu Krishna haben.“ Mit diesem Beispiel lehrte Sri Caitanya jeden, dass sein Fortschritt nicht Frucht tragen wird, wenn er sich gegen die Lotosfüsse eines Vaishnava vergeht, auch wenn er im Krishna-Bewusstsein sehr weit fortgeschritten sein mag. Wir sollten uns daher sehr in acht nehmen, einen Vaishnava nicht zu beleidigen.

Euer Diener Gaurahari dasa

***********************************

Dear devotees and friends of Radha Madana Mohan

Please accept our greetings and best wishes, all glories to our founder Acarya Srila Prabhupada.

Selfless service to the vaisnavas

Lord Nityananda’s appearance and the Vyasa Puja ceremony of H.H.Sacinandana Swami was celebrated last month in great way. Coming from all the 10 directions, vaisnavas came to fill up their hearts with devotional experiences. For all the dear servants of Sri Sri Radha Madana Mohan, this festival brings a very different flavour, selfless service. The small team of Goloka Dhama took great courage to give themselves fully to serving the Lord’s guests. Seemingly missing out on the necterean lectures and kirtan, they were observed and blessed by the Avaduta Nityananda, who was beside himself with joy. A special thank you to Bhagavat Dharma and Syama nama who work tirelessly, Bhaktin Aida who took on the big load of overseeing all the services and Bala Govinda who arranged and drove an uncountable number of Vaisnavas.

In the middle of February, we played host again to another small group of Yoga practitioners. DSC_5406They came for one night to our guest house, did yoga in the temple room, went for walks in the beautiful forest of Goloka Dhama and enjoyed a pizza party. They very much appreciated the atmosphere of Goloka Dhama and have been here 5 times already. It was also financially very supportive for the temple and we look forward to host more of such wonderful groups in our retreat centre.

Up-coming events

This coming month will be blessed by the appearance of Sri Caitanya Mahaprabhu. This most merciful Lord is ready to give love of god to one and all, even those without any proper qualifications. But!!! Please find at the end of this newsletter a beautiful purport of Srila Prabhupada.

From 20th of March we will have the valuable association of H.G. Ratna Bhusana. He is a disciple of H.H. Ravindra Svarup and has lived in a Bramacari ashram for more than 15 years. Aside from his deep studies on our Holy scriptures, he has also learned many sciences that support the practice of Krsna consciousness. He is extremely deep, thoughtful, liberal and very serious in his own practices. He will give a promising seminar on the 24th & 25th of March about accelerating Anartha Nivritti or overcoming the inner obstacles in a short time. For more information, please check and register at the following link: http://www.goloka-dhama.de/radha-krishna-bhakti-yoga/seminar-accelerating-anartha-nivrtti/

HG Gauralilaprabhu

HG Gauralila Prabhu

We would also like to mention the visit of Gaura Lila Prabhu who generously visits our community every year and always gives us heartfelt impulses of inspiration. He will visit at the week-end of 7th April with a seminar on the Bhagavad Gita. 

Other important events:

– 5th April Rama Navami
– 13th -16th April deity worship seminar & palliative care seminar with Haridhama Prabhu
– 8th – 11th June – Kirtan Mela 

The key for love of God

Sri Caitanya Caritamrita Madhya, 17th chapter verse 10 Purport by Bhaktivedanta Swami Prabhupada:

One day Sri Caitanya Mahaprabhu was sitting on the throne of Vishnuin the house of Srivasa Prabhu, and in a mood of His own He said, “My mother has offended the lotus feet of Advaita Acarya. Unless she nullifies this offense at the lotus feet of a Vaishnava, it will not be possible for her to achieve love of Krishna.” Hearing this, all the devotees went to bring Advaita Acarya there. While coming to see the Lord, Advaita Acarya was glorifying the characteristics of mother Saci-devi, and thus upon arriving He fell down on the ground in ecstasy. Then, under the instruction of Lord Caitanya, Saci-devi took advantage of this situation to touch Advaita Acarya’s lotus feet. Sri Caitanya Mahaprabhu was very much pleased by His mother’s action, and He said, “Now My mother’s offense at the lotus feet of Advaita Acarya has been rectified, and she may have love of Krishna without difficulty.” By this example Lord Caitanya taught everyone that although one may be very much advanced in Krishna consciousness, if one offends the lotus feet of a Vaishnava his advancement will not bear fruit. We should therefore be very cautious not to offend a Vaishnava.

Your servant, Gaurahari dasa