Newsletter Oktober 2016

– For English scroll down
Liebe Devotees und Freunde von Sri Sri Radha Madana Mohan!

Wir freuen uns, Neuigkeiten und Inspirationen aus unserem Leben in Goloka Dhama mit Euch teilen zu können. 

Radhastami

Wie die meisten Jahre wurde Radhastami, der Erscheinungstag von Srimati Radharani, in Goloka Dhama in sehr familiärer Atmosphäre gefeiert. Wir waren ebenfalls mit dem Besuch von Devaki Mataji gesegnet, die ein Seminar über Kinder in spiritueller Kultur anbot. Während des gesamten Tages kamen Devotees vom Tempel und aus der Gemeinde zusammen, um die Königin von Vrindavana mit ununterbrochenem Singen und Lesen über ihre Eigenschaften zu verehren. Aus verschiedenen Tempeln Deutschlands kamen mehrere Devotees mit reinen Herzen, um das Ereignis durch ihre Anwesenheit zu segnen. Der Altar war reich mit Blumen geschmückt und das göttliche Paar verbrachte diesen gesegneten Tag, indem es die Opferungen ihrer Devotees in einer blumenumkränzten Kunja entgegennahm.

Wenn in der spirituellen Welt im Leben eines Devotees Schwierigkeiten auftreten, verstärken diese die Liebe des Devotees noch mehr. Was bedeutet das für uns? In unserem Leben gehen wir ebenfalls durch Schwierigkeiten. Diese Schwierigkeiten hindern uns daran, Krishna zu treffen. Wir wollen zu Krishna kommen, aber so viele Hindernisse in Form unseres eigenen Geistes, unserer Tendenz, Fehler zu finden oder in Form anderer Personen versuchen, unsere spirituelle Reise aufzuhalten. Wenn wir auf diese Hindernisse treffen, kann etwas Besonderes aus unseren Herzen hervorkommen. Jiva Goswami sagte im Paramatma Sandharba: „Wenn es beim Treffen mit dem Herrn Schwierigkeiten gibt, leiden wir. Aber wenn sich der Devotee trotz der Schwierigkeiten weiterhin bemüht, Krishna zu treffen, wird Krishnas Herz schmelzen. Wenn sein Herz schmilzt, wird es zu Bhakti. Bhakti bedeutet das Erscheinen Srimati Radharanis. Krishna testet uns und wenn er sieht, dass wir versuchen weiterzumachen, schmilzt sein Herz und Radharani erscheint. Das ist das wirkliche Radhastami.“ Aus einer Radhastami Vorlesung von Madhavananda in Chisinau.

Herzliche Einladung

Wir wollen Euch zu einem Besuch in Goloka Dhama einladen. Warum?

Die Abgeschiedenheit dieses Ortes, am Tor zum Nationalpark, ist ideal, um neue Schritte zu machen und tiefer in die eigene Hingabe zu Radha und Krishna zu gehen. Es ist eine so wunderbare Möglichkeit, seine gesamte Zeit und Energie nutzen zu können, um direkt den lieblichen Herrschaften, Sri Sri Radha Madana Mohan zu dienen.

Die im Tempel lebenden Devotees sind ebenfalls wunderbare und aufrichtige Seelen, die bereit sind, Euch im hingebungsvollen Dienst anzuleiten und zu helfen. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, regelmäßig zu singen und zu tanzen während der morgendlichen Gebete und täglich Vorlesungen aus den heiligen Schriften zu hören, um Euch auf die innere Entdeckungsreise zu begeben.

Ab dem 15. Oktober beginnt der Monat Kartik. In diesem Monat kann man mit jeder spirituellen Praxis weit mehr Realisationen erlangen, als zu irgendeiner anderen Zeit. Warum? Weil es der Monat Srimati Radharanis ist und sie ist die Barmherzigste. Sie ist völlig trunken vor zuneigungsvoller Barmherzigkeit.

In diesem Monat gehen tausende Devotees nach Sri Vrindavana Dhama, um sich ganz im hingebungsvollen Dienst zu beschäftigen. Es mag nicht für alle so einfach sein, dem Kulturschock Indiens ins Gesicht zu schauen, ein Visa zu bekommen oder sich die Reise zu leisten. Aber wir haben gute Neuigkeiten! Goloka Dhama ist auch ein Tirtha. Es ist ein heiliger Ort, selbst wenn er sich in Deutschland befindet.

Um ehrlich zu sein, wir haben auch noch einen anderen Grund für diese Einladung:

Wir brauchen Eure Hilfe!

Während die Jahre im Dienst zu Sri Sri Radha Madana Mohan vorübergehen, machen einige unserer regulären Devotees die bemerkenswerte Verwirklichung: wir werden alt! Das ist gewiss ein ganz natürlicher Vorgang, aber wir stellen fest, dass viele unserer älteren Devotees nicht mehr so viele Kapazitäten haben, wie in den vergangenen Jahren. Unser Führungsteam gerät an seine Grenzen, wenn wir das selbe wie früher machen möchten.

Selbst wenn wir versuchen, die körperliche Auffassung des Lebens zu transzendieren, müssen wir trotzdem die Grenzen des Körpers, in dem wir uns befinden, annehmen und uns weiterhin um diesen Körper kümmern. Der Körper ist ein Tempel des Herrn und ein Instrument, mit dem wir dem Herrn weiter dienen können.

Nach dieser augenöffnenden Feststellung entschieden wir uns, dies als Einladung und Inspiration für jüngere Devotees oder Freunde Krishnas zu schreiben, damit sie vortreten und eine bestimmte Verantwortung im persönlichen Dienst zum Herrn übernehmen können.

Hiermit möchten wir ALLE VON EUCH einladen, Zeit mit uns zu verbringen und Sri Sri Radha Madana Mohan in der Gemeinschaft wundervoller Devotees zu dienen.

Wenn ihr Euer spirituelles Leben und Praxis in den Vordergrund stellen wollt und Euch uns beim nektarhaften Dienst zum göttlichen Paar anschließen möchtet, zögert nicht, uns anzurufen unter +49 6782- 2214 oder direkt eine Email zu senden an:    xxxxxxxxxxxxxxxx

Vaisnavi Mahima

In diesem Monat möchten wir Bhaktin Tanya glorifizieren. Bhaktin Tanya kam Anfang diesen Jahres nach Goloka Dhama für eine dreimonatige spirituelle Pause. Sie war bald davon beeindruckt, wie die Goloka Dhamis Sri Sri Radha Madana Mohan so sehr in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen. Nach drei Monaten entschied sie sich, länger zu bleiben und ihre zahlreichen Talente in den Dienst zu den Deities zu stellen. Tanya ist sehr begabt im Kochen und im kaufmännischen Bereich. Mit viel Mut startete Tanya in Goloka Dhama einen Catering Service, um den Tempel finanziell zu unterstützen und um an alle, die ihre wohlschmeckenden Speisen kosten, die Herrlichkeit Sri Sri Radha Madana Mohans zu verteilen. Wir sind ihr für ihren Dienst und ihre wunderbare Gemeinschaft sehr dankbar und wünschen, dass diese neue Initiative im Dienst zu Sri Sri Radha Madana Mohan ein voller Erfolg wird.

Wir wünschen Euch einen wundervollen Kartik Monat im Radha und Krishna Bewusstsein.

Im Namen aller Devotees von Goloka Dhama möchten wir unsere Dankbarkeit für Eure Unterstützung ausdrücken. Euer Diener aus Goloka Dhama

Gaurahari dasa

***********************************

Goloka Dhama newsletter October 2016

Dear devotees and friends of Sri Sri Radha Madhana Mohan.

We are happy to share with you some updates and inspiration from our life in Goloka Dhama.

Radhastami

Like most other years in Goloka Dhama, Radhastami, the appearance day of Srimati Radharani, was celebrated in a very familial atmosphere. We also had the blessed visit of Devaki Mataji who gave a seminar about children in spiritual culture. Throughout the day, the devotees from the temple and from the congregation came together to worship the Queen of Vrindavana with uninterrupted singing of the Holy Names and readings about Her qualities. A few pure hearted devotees came from different temples in Germany to bless this event. The flower arrangements on the altar were very opulent and the Divine couple spent that blessed day receiving offerings from their devotees in a flower bearing Kunja.

In the spiritual world, when obstacles appear in the lives of devotees, it increases the love of the devotees. What relevance does it has for us? We also go through obstacles in our life. These obstacles are separating us from meeting Krsna. We want to come to Krsna but so many obstacles in the form of our own minds, fault finding and people trying to block our spiritual path. When we face these obstacles, something special comes forth from our hearts. Jiva Goswami said in Paramatma Sandharba: “When there are some obstacles in meeting with the Lord, we are suffering. But when the devotee still continues to endeavor to meet Krsna despite the obstacles, Krsna’s heart melts. When His heart melts, it becomes Bhakti. Bhakti means the appearance of Srimati Radharani. Krsna is testing us and when he sees that we keep on trying, his heart melts and Radharani appears. This is the real Radhastami. From Radhastami lecture of Madhavananda Prabhu 2014 in Chisinau.

Heartfelt invitation

We would like to invite you for a visit to Goloka Dhama. Why?

The seclusion of such a place, at the doorway to a national park, is ideal for getting deeper and taking new steps in one’s devotion to Radha & Krsna. It is such an amazing opportunity to be able to use one’s full time
and energy to directly serve our sweet Lords, Sri Sri Radha Madana Mohan.

The devotees living in the temple are also wonderful and sincere souls, ready to help and guide you through devotional service. You would also get the opportunity to sing and dance regularly during our morning prayers and hear some lectures on the Holy Scriptures daily for inner discovery.

Starting from October 15th, the month of Kartika begins. In this month, all spiritual practices carried out will bring much more realization than at any other time. Why? Because it is the month of Srimati Radharani and she is
the most merciful. She is fully mad with affectionate mercy.

During this month, thousands of devotees go to Sri Vrindavana Dhama to engage themselves totally in devotional service. It might not be so easy for all to face the culture shock of India – to get a visa and afford the
trip. But we have good news! Goloka Dhama is also a Tirtha. It is a holy Place, even though it is located in Germany.

To be honest to you, we also have another reason for this invitation.

That is because we need your help!

As the years of service to Sri Sri Radha Madana Mohan are passing by, few of our regular devotees are realising that they are getting old! That is of course a very natural fact, but we notice that many of our
senior devotees do not have as much capacities as they have had in the previous years. Our team of leaders have reached their limits in performing the same activities that they had done so in the past.

Even though we are trying to transcend the bodily conception of life, we have to, however, accept the limitations of the body in which we are in and still care for that body. The Body is a temple of the Lord and an instrument in which we can continue to serve the Lord.

After this eye opening observation we decided to write this petition as an invitation and inspiration for younger devotees or friends of Krsna to step forward and take some responsibility to personally serve the Lord.

With the aforesaid, we would like to invite ALL OF YOU to spend some time with us, serving Sri Sri Radha Madana Mohan in the association of wonderful devotees.

If you would like to prioritize your spiritual life and practices and would like to join us in the nectarine service to the divine couple, please do not hesitate to call us on +49 6782- 2214 or write directly to the following email:

Vaisnavi Mahima

This month we would like to glorify Bhaktin Tanya who came to Goloka Dhama at the beginning of this year for a spiritual break of three months. Soon she became impressed by how the Goloka Dhami’s kept Sri Sri Radha Madhana Mohan so much at the center of their activities. After three months, she decided to extend her stay and to engage her numerous talents in the service of the deities. Tanya is very qualified in cooking service and in commercial activities. With lots of courage, Tanya is starting a Catering service in Goloka Dhama to support the temple financially and to spread the glories of Sri Sri Radha Madana Mohan to whoever has tasted her delicious cookings. We are very thankful for her service and her good association. We also ask you to bless this attempt and wish this new initiative in the service of Sri Sri Radha Madana Mohan all the very best and every success.

We wish you a wonderful Kartik month in Radha & Krsna consciousness.

In the name of all the devotees from Goloka Dhama, we would like to express our gratitude for your support.

Your servant from Goloka Dhama

Gaurahari dasa